Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Projektmitarbeiter Hochschullehre (m/w/d) Naturwissenschaft oder Ingenieurwesen in Rosenheim

veröffentlicht

Für das Projekt „Hybride, innovative und greifbare Hochschullehre in Rosenheimer Qualität (HigHRoQ)“ suchen wir in der Fakultät Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter bzw. Projektmitarbeiter Hochschullehre (m/w/d) Naturwissenschaft oder Ingenieurwesen


Die Stelle ist bis 31.07.2024 befristet und teilzeitfähig.

Kennziffer 2021-102-ANG-HigHRoQ-PM

 

Das von der Stiftung Innovation Hochschullehre im Rahmen der Förderbekanntmachung „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ geförderte Projekt HigHRoQ der Technischen Hochschule (TH) Rosenheim hat zum Ziel den digitalen Transformationsprozess der Hochschullehre systematisch auszubauen und nachhaltig zu gestalten.

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Erstellung, Ausbau und Verbesserung von Lehrmaterialien für Physik und verwandte ingenieurwissenschaftliche Fächer im Spannungsfeld von Didaktik, Technik und Gestaltung
  • Analyse von Daten über das Studierverhalten, um Studierenden individuelles Feedback zu geben (Learning Analytics)
  • wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirksamkeit der angewandten Lehrmethoden
  • Zusammenarbeit im Projektteam


Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Master / Diplom / Staatsexamen) in Naturwissenschaft oder Ingenieurwesen (MINT)
  • Begeisterung für didaktische und pädagogische Fragestellungen im Bereich der Hochschullehre
  • sehr gute analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Engagement, Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten und Organisationtalent


Wir bieten

  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeiten
  • Zusammenarbeit in einem aktiven, kollegialen Team aus Physik- und Matheprofessor(inn)en und fachdidaktisch Mitarbeitenden (Details siehe auch: www.pro-aktjv.de)
  • Schulungen in digitalen Lehrformaten und aktivierenden Lehrformen (JiTT (Just-in-Time-teaching), PI (Peer-Instruction) und anderen)
  • vielfältige Möglichkeiten Familie und Beruf zu vereinbaren
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • die endgültige Aufgabenzuweisung und Vergütung (E10 oder E13) richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), in Abhängigkeit von Berufserfahrung und fachlicher Qualifikation, mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen


Die Technische Hochschule Rosenheim verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und sexuellen Identität, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Da wir den Anteil von Frauen im technischen Bereich erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

 

Bewerbungen bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 20.12.2021)

 

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Claudia Schäfle: E-Mail claudia.schaefle@th-rosenheim.de, Tel. 08031 805-2413.



Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erwachsenenbildung
Arbeitsort Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim

Arbeitgeber

Technische Hochschule Rosenheim

Kontakt für Bewerbung

Abteilung Personal