Professur (BesGr W2) für das Lehrgebiet Gebäudetechnik und Bauphysik, insbesondere Brandschutz in Rosenheim

Technische Hochschule Rosenheim veröffentlicht

Stellenbeschreibung

An der Technischen Hochschule Rosenheim besetzen wir in der Fakultät für Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften, Studiengang Energie- und Gebäudetechnologie ab dem 01.03.2020 eine

 

Professur (BesGr W2)

für das Lehrgebiet Gebäudetechnik und Bauphysik, insbesondere Brandschutz


Kennziffer  2019-105-PROF-ANG


Unsere Erwartungen:

  • Sie verfügen über berufliche Erfahrung in der gebäudenahen Ingenieurstätigkeit, bevorzugt in der Gebäudetechnik oder der Bauphysik und deren Umsetzung. Zusätzlich bringen Sie Kompetenzen im Bereich des Brandschutzes mit
  • Sie vermitteln u. a. Lehrinhalte zur technischen Gebäudeausrüstung, der Bauphysik und dem Brandschutz in den baunahen Studiengängen der Hochschule
  • Sie etablieren das Themenfeld Brandschutz in Lehre und Forschung
  • Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschulpersonalgesetzes. Ihr Lehrgebiet beinhaltet dabei auch die allgemeinen Grundlagenfächer in den baunahen Studiengängen sowie die Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen
  • Weiter erwartet die Hochschule insbesondere eine Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebietes und in der Selbstverwaltung, sowie Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und in der Weiterbildung


Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Ingenieurwesens oder der Physik bzw. Bauphysik
  • die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen
  • didaktische und pädagogische Eignung
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs); der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum  von mindestens 5 Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde 


In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Hochschule Rosenheim tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Da wir den Anteil von Frauen in der Wissenschaft erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

 

Damit wir Ihre Bewerbung effizient und zeitnah bearbeiten können, bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss:  24.09.2019).


Hinweise zu den nötigen Unterlagen finden Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.th-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Hübner, Tel. 08031 805-2248, E-Mail: daniel.huebner@th-rosenheim.de

 



Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erwachsenenbildung
Arbeitsort Hochschulstr. 1, 83024 Rosenheim

Arbeitgeber

Technische Hochschule Rosenheim

Kontakt für Bewerbung

Abteilung Personal
Hochschulstr. 1, 83024 Rosenheim bewerbungen@fh-rosenheim.de
Professur (BesGr W2) für das Lehrgebiet Gebäudetechnik und Bauphysik, insbesondere Brandschutz
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.